Die häufigsten Deutsch-Fehler

nach “aufgrund”, “wegen”, “bezüglich”, “statt” folgt der Genitiv

aufgrund des Nutzens
wegen meiner neuen Pläne
bezüglich des Termins
statt seines ursprünglichen Vorhabens
etwas ergibt Sinn “Das macht Sinn” ist im Deutschen eine falsch verwendete Redewendung, welche aus dem Englischen wortwörtlich übernommen wurde.
vor “um”, “weil”, “denn” usw. wird für gewöhnlich ein Komma gesetzt Ich blogge, [Komma] um Menschen meine Leidenschaft näher zu bringen.
“dass” und “das” nach einem Komma: “das” bezieht sich auf das eben genannte Substantiv, während “dass” eher einen Übergang bildet, da es ein Bindewort (eine Konjunktion) ist Ich glaube, dass ich meinen Schreibstil verbessern muss. [“dass” verbindet den einleitenden Teil “ich glaube” mit dem Ausdruck dessen, was man glaubt]Es ist ein Problem, das mich beschäftigt. [“das” bezieht sich auf “Problem”]
Verwendung von “Sie” und “sie”: “Sie” spricht eine Person direkt an, auch wenn diese in einem Text nicht namentlich genannt wird. Hingegen ist “sie” die 3. Person Singular und die 4. Person Plural Es ist offensichtlich, dass Sie der Schuldige sind. [“Sie” spricht den Schuldigen direkt an]Die Kinder sind im Garten. Ich glaube, sie schlafen heute Nacht gut.
Möchten Sie mehrere (längere) Wörter zu einem kombinieren, nutzen Sie Bindestriche. Schreiben Sie die Worte nicht einfach mit Leerzeichen hinter einander! Blog-Inhalt
Nutzen-Kosten-Verhältnis
Schreib-Training
Bei Substantivierungen (wenn “das” ein nachstehendes Wort meint, welches sonst nicht groß geschrieben würde) wird das substantivierte Wort groß geschrieben. Es ist das Schöne, was mich anzieht. [Frage: Was zieht Sie an? Das Schöne.]Welches Auto kaufen Sie nun? Ich nehme den Gebrauchten. [Frage: Welchen nehmen Sie? Den Gebrauchten.]
Groß-/ Kleinschreibung bei Tages-, Zeit- und Jahresangaben:
(am) Freitag, aber freitags(am) Mittag, aber mittags(heute) Morgen, aber morgens
(im) letzten Jahr
Freitag Mittag war ich im Restaurant.Es ist freitags immer langweilig.

Ich habe mittags immer großen Hunger.

Heute Morgen bin ich müde.
Ich bin morgens immer müde.
Im letzten Jahr/ letztes Jahr war ich da.

Nach einem Doppelpunkt wird das darauf folgende Wort groß geschrieben, wenn es den Beginn eines neuen Satzes darstellt. Es wird klein geschrieben, wenn es mit dem vor dem Doppelpunkt befindlichen Satz eine Einheit bildet und der Satzteil nach dem Doppelpunkt nicht allein stehen könnte. Bloggen ist großartig: Ein Blog beinhaltet meine gesamte Persönlichkeit.Ich war mir sicher: er würde kommen.
Verben, Adjektive und Adverbien werden (außer bei Substantivierungen) immer klein geschrieben. Ich versuche stets, mein Blog ansprechend zu gestalten.
Meine Kinder wachsen so schnell.
Ich blogge, also bin ich.
Es ist so aufregend!
Bei direkter Rede sollte die Satzzeichen inkl. Kommata beachtet werden (siehe rechts) Er sagte, [Komma] “Ich bin neu hier!” [kein weiteres Satzzeichen nach dem Ausrufezeichen in der Klammer]Er sagte: [Doppelpunkt] “Ich bin neu hier!”
Er sagte, [Komma] “ich bin neu hier”, [Komma] und fügte hinzu, [Komma] “deshalb brauche ich Eingewöhnungszeit!”
“Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod”: Häufig wird statt des Genitivs der Dativ verwendet, doch dies ist inkorrekt “statt seines ursprünglichen Planes” und nicht “statt seinem ursprünglichen Plan”
“aufgrund seiner Sprachkenntnisse” und nicht “aufgrund seinen Sprachkenntnissen”
“bezüglich des Termins” und nicht
“bezüglichdem Termin”
Beim richtigen Numerus bleiben, auch wenn Satzteile in einem anderen stehen Auch, wenn es eine Menge SEOs gibt, bei denen gern laissez faire angesagt ist, sind diese doch ein wertvoller Bestandteil jedes Unternehmens. [“sind” bezieht sich auf “Menge”]
Bei Namen, die auf s, ss, ß, sz, x oder ce enden und im Genitiv stehen, setzt man einen Apostrophen statt eines Genitiv-s Andreas’ Blog [der Blog, der Andreas gehört] Max’ Auto [das Auto, das Max gehört]

Maurice’ Tagebuch [das Tagebuch, das Maurice führt]

“du”, “ihr” und “euch” schreibt man klein (im Marketing wird manchmal die Großschreibung gewählt, um trotz der Tatsache, dass der Nutzer geduzt wird, etwas Distanz zu schaffen oder das Duzen hervor zu heben) Also seid ihr schon gestartet?Von euch kann man viel lernen!

Hast du einen Vorschlag?

seit und seid: Während “seit” einen zeitlichen Bezug hat, ist “seid” eine Form von “sein” Seit der Jahrtausendwende sind Blogs stärker in den Fokus gerückt.Ich bin seit Jahren Germanistin.

Seid ihr wahnsinnig, euch in solche Gefahr zu begeben?

Ihr seid aber mutig, euch selbständig zu machen!

Seit der Gründung des neuen Cafés seid ihr nur noch dort!

Vergleiche mit Hilfe von “als” und “wie”: Mit “als” verwendet man den Komparativ (zweite Steigerungsform von Adjektiven, z.B. “fleißiger”), mit “wie” den Positiv (Grundform der Steigerung von Adjektiven, z.B. “fleißig”) fleißig = Positiv
fleißiger = Komparativ
am fleißigsten = Superlativ
Er ist fleißiger als Tom. [Komparativ + “als” Ina ist genauso fleißig wie Tom. [Positiv + “wie”]

Maja und Marc sind genauso fleißig wie Jasmin, aber keiner der drei ist fleißiger als Ben.

Indirekt wiedergegebene Rede und Aussagen, die potentiell angezweifelt werden können oder nicht dem Autor des Textes in den Mund gelegt werden sollen, müssen im Konjunktiv stehen (sowohl Hilfsverben als auch Vollverben; siehe rechts ) Ben sagte, er sei einer der Besten.Sie sei besser als er.

Als habe sie es geahnt, war Tom auch schon da.

Sie habe eine Grippe, sagte sie.

Er könne [nicht könnte] noch heute losfahren.

Sie käme mit. [abgeleitet von “mitkommen”]
Marc überreiche den Scheck noch heute. [abgeleitet von “überreichen”]

Morgen starte ein großes Event. [abgeleitet von “starten”]

Einzigste statt Einzige. Das Wort „einzig“ bildet man nicht im Superlativ.
Nicht:

Die einzigste Möglichkeit.
Sondern:

Die einzige Möglichkeit.
Nicht:

Du bist der Einzigste, den ich liebe!
Sondern:
Du bist der Einzige, den ich liebe!
Verwechslung von „Tod“ (Substantiv) und „tot“ (Adjektiv).
Du bist ein toter Mann.
Der Hauch des Todes.
Der Tod kam plötzlich.
Der „Deppen-Apostroph“
Der Genitiv braucht – im Gegensatz zum Englischen – im Deutschen keinen Apostroph.

Phillip’s Vorschlag.
Phillips Vorschlag.

Man setzt nie einen Apostroph vor dem Plural-s oder anderen Wörtern mit s am Ende.

Ausnahme: Der Apostroph als Auslassungszeichen.



CD’s, Info’s, Dienstag’s, Pizzeria’s, Baby’s, DJ’s.

Wie geht’s? (Wie geht es dir?)
Was gibt’s? (Was gibt es?).

Quelle: http://www.ranksider.de/talk/den-schreibstil-verbessern

Advertisements

2 Antworten zu “Die häufigsten Deutsch-Fehler

  1. Ich hab da noch ein paar Beispiele für „Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod“: Falsch: „wegen dem Hund“ – richtig: „wegen des Hundes“, falsch: „innerhalb diesen Jahres“ – richtig: „innerhalb dieses Jahres“. Was mich gerade erstaunt, ist, dass ich das früher auch ständig falsch gesagt habe, weil es einfach so richtig klang, und inzwischen klingt das komplett falsch in meinen Ohren. xD

    Apropos Tod: Du könntest noch Tod/tot hinzufügen, das sehe ich auch sehr häufig falsch. Und einzige/einzigste. Und die Apostrophe! Auch ein leidiges Thema. Manche schreiben inzwischen „nichts“ mit Apostroph (also „nicht’s“)! Oder auch Bindestriche. Sie werden fast immer nach einem Binde-s gesetzt, obwohl das falsch ist. In etwa so: Bildungs-Lücke. Richtig wäre: Bildungslücke. x.x

    Gefällt mir

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s